Super Bowl LV in den Startlöchern

7. Februar 2021
Super Bowl LV

In Florida Tampa empfangen die Tampa Bay Buccaneers den amtierenden Champion Kansas City Chiefs. Ein Novum, noch nie hatte ein Super Bowl Teilnehmer das Finale in der NFL ausgetragen.

Noch zum Start der Saison 2020 hätte niemand glaubt das diese Saison einen guten Verlauf hätte nehmen können, nun steht das größte Einzelsportereignis der Welt, der Super Bowl LV an.

Einen weiteren Superlativ stellen die beiden Spielmacher, die Quarterbacks ihrer jeweiligen Teams darf. Jungstar Patrick Mahomes von den Chiefs, aktueller Super Bowl Champion und Topverdiener mit einem 500 Millionen Dollar Vertrag steht „The Goat“ (Greatest of all Times) Tom Brady gegenüber. Der 43-jährige Brady steht bereits in seinem 10ten Super Bowl und konnte diesen bereits 6-mal mit seinem ehemaligen Team den New England Patriots gewinnen, ein einsamer Spitzenwert.

Raymond James Stadium

Alle Wolverines und Footballbegeisterten dürfen sich also in der Nacht von Sonntag (07.02.) auf Montag auf ein fesselndes Spiel freuen. Leider entfällt die traditionelle Super Bowl Party auf Grund der Pandemie, jedoch werden sich die Spieler virtuell zum gemeinsamen fachsimpeln verabreden.

Zu guter letzte die Tipps und Einschätzungen unseres Vorstands:

Kai Westphal (1. Vorsitzender) :

Die Kansas Citys Offense ist vor allem so schwer zu verteidigen, weil eine enorm hohe individuelle Qualität mit Play-Designs kombiniert wird. Die Schwachstelle O-Line gilt es zu kompensieren.

Die Defense der Buccs muss sehr variantenreich spielen um die Chiefs zu stoppen. Mit Blitzes allein ist das nicht zu schaffen. Der Druck auf Mahomes muss ohne Blitzes auch hoch sein.

Tampa Bay hat Brady. Der ist immer für eine Überraschung gut und die tiefen Pässe sind gefährlich.

Offensiv wird abzuwarten sein ob das Run-Play und das Pass-Play ausgeglichen sein werden. Wenn die O-Line hält und Brady genug Zeit hat findet er einen Weg Yards zu machen.

Mein Tipp: Die Chiefs holen sich den Sieg.

Wolfram Lederer (2. Vorsitzender):

Ich denke die Buccaneers Offense ist in der aktuellen Verfassung schwer zu stoppen. Zudem ist die Defense sehr stark, speziell gegen den Lauf. Da sind sie Liga weit Spitze.

Es bleibt die Frage ob der „alte Mann“ Brady als eindimensionaler Pocket Passer genug Variabilität ins Spiel bringen kann um seinen siebten Ring zu holen.

Ich persönlich denke wenn es der Passverteidigung der Chiefs gelingt hier gegenzuhalten haben die Jungs um Patrick Mahomes eine gute Chance das Ding zu gewinnen. Zumal mit Mahomes immer Überraschungen zu erwarten sind.

Mein Tipp: Eine sehr enge Kiste mit den Chiefs als Sieger.

Martin Häuser (Leiter Spielbetrieb):

Die Chiefs gehen als Favorite ins Rennen um die Vince Lombardi Trophy mit einer 14-2 Bilanz. Demgegenüber hatten die Buccaneers (11-5) ihre Probleme zum Saisonbeginn, diese konnten aber im Saisonverlauf und vor allem in den Playoffs abgestellt werden.

Beide Offense-Reihen sind gespickt mit Playmakern, entscheidend werden die Lösungen der jeweiligen Verteidigungen sein. Hier sehe ich die Tampa Bay Buccaneers vorne, eine super aggressive Dline, dazu noch athletische Linebacker und etwas Mut im Backfield sind das Rezept zum Sieg. Wenn das Spiel auf Messers Schneide steht, wer möchte dann nicht Tom Brady als Signal Caller in seinen Reihen wissen.

Mein Tipp: Heimsieg der Tampa Bay Buccaneers und Brady macht weiter.

Arne Kuhsen (Schatzmeister):

?

Facebooktwitterredditpinterestlinkedintumblr