Wolverines drehen Playoff Spiel zuhause

20. Oktober 2021

In einer packenden Partie lagen Backnangs Footballer zur Pause gegen die Bruchsal Rebels zurück, holten sich nach einer starken zweiten Hälfte jedoch mit 44:32 noch den Sieg. Nun geht es in das Rückspiel nach Bruchsal.

Run durch Markus Niekrawitz

Das bisher spannendste Spiel der Saison startete denkbar schlecht für die Gastgeber, denn Bruchsal ging im ersten Drive direkt mit 0:6 in Führung. Beim anschließenden Zusatzpunktversuch schnappte sich Fabian Napiwotzky den Ball und trug ihn über mehr als 90 Yards zurück in die gegnerische Endzone für zwei Punkte. Backnangs Offensive legte umgehend nach und Quarterback Dennis Rieger fand seinen Passempfänger Luca Denninger für den ersten Backnanger Touchdown des Tages. Die 9:6 Führung hielt jedoch nicht lange, denn die Rebels erhöhten postwendend auf 9:12. Ähnlich rasant ging es im zweiten Viertel weiter. Dominik Pflumm bahnte sich seinen Weg durch die Defense der Gäste und erreichte die Endzone. Nach zwei erfolglosen Drives auf beiden Seiten punktete abermals Bruchsal mit einem langen Pass. Insbesondere die beiden starken Receiver der Rebels machten der Backnanger Verteidigung das Leben in der ersten Halbzeit schwer. Noch vor der Halbzeit legten die Gäste aus Bruchsal nach und erhöhten auf 16:26.

Touchdown durch Luca Denninger

Nach der Pause schienen die Wolverines endlich ein Mittel gegen die gegnerische Offense gefunden zu haben, während der Backnanger Angriff weiter punktete. Runningback Markus Niekrawitz erreichte durch einen Laufspielzug über die rechte Flanke die Endzone. Anschließend sicherte Linebacker Martin Häuser den verlorengegangenen Ball der Gäste und brachte seine Offense in aussichtsreiche Position. Tim Döringer nutzte die Chance und fing den Pass von Quarterback Rieger in der Endzone. Zum Ende des dritten Viertels stand es 30:26 für die Wolverines. Im letzten Spielviertel konnte dann Receiver Dennis Roth den Pass von Rieger aus der Luft pflücken und nach erfolgreichem Kick durch Tim Roger, der den angeschlagenen Döringer ersetzte und alle Zusatzpunkte verwandelte, stand es 37:26. Anschließend punkteten nochmals die Gäste und ließen die Backnanger Fans erneut zittern. Bei 37:32 war das Spiel noch ergebnisoffen, doch erneut Tim Döringer konnte den lehrbuchmäßigen Pass von Quarterback Dennis Rieger in der hintersten Ecke der Endzone fangen und somit den Playoff Sieg besiegeln.

Pass durch Dennis Rieger

Sichtlich erleichtert fasste Defensive Coordinator Fabian Lieb nach dem Spiel zusammen: „Wir haben in der zweiten Halbzeit zwei Gänge hochgeschalten und das Ding nach Hause gebracht.“ Dennis Rieger, Offensive Coordinator, zeigte sich stolz auf die Leistung der Mannschaft: „Das war eine echte Teamleistung und jeder Einzelne hat seinen Teil dazu beigetragen.“ Dennoch mahnt er, dass man auch einige Chancen ausgelassen hätte, die im Rückspiel definitiv mitgenommen werden müssten. Zu erwähnen ist jedoch auch, dass in der Verteidigung sechs Spieler fehlten.

Das Rückspiel findet bereits kommenden Samstag in Bruchsal statt. Sollten die Wolverines gewinnen oder bei einer Niederlage zumindest das bessere Punkteverhältnis haben, stehen sie im Finale. Hier steigt der Sieger direkt auf, während der Zweitplatzierte in die Aufstiegsrelegation geht.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedintumblr