Wolverines gelingt der perfekte Saisonstart

16. August 2021

Im Auftaktspiel gegen die zweite Mannschaft der Pforzheim Willdogs holten Backnangs Footballer einen deutlichen 59:0 Heimsieg.

Als Liganeuling gingen Backnangs Footballer in ein ungewisses Spiel vergangenen Samstag. Im Vorfeld hatte man mit einer sehr starken Mannschaft aus Pforzheim gerechnet, konnte jedoch nur mutmaßen. Etwas überrascht war man auf Seiten der Wolverines darüber, dass die Gäste aus Pforzheim mit nur gut 20 Mann angereist waren.

Bei brütender Hitze zeigten die Wolverines vor 200 Zuschauern einen souveränen Auftritt und gaben das Spiel zu keinem Zeitpunkt aus der Hand. Für die ersten Punkte sorgte Markus Niekrawietz mit einem Lauf über 40 Yards in die Endzone der Gäste. Kicker Tim Döringer verwandelte den Zusatzpunkt zum 7:0. Die starke Backnanger Defense schickte Pforzheim zügig vom Platz und so konnte Döringer das zweite Mal durch das Gestänge kicken. Dieses Mal für ein Fieldgoal zum 10:0. Anschließend war es abermals Döringer, nun jedoch als Passempfänger, der seinem Team Punkte schenkte. Er fing einen Pass von Quarterback Dennis Rieger zum 16:0. Den Zusatzpunkt lieferte ebenfalls Döringer zum 17:0. Noch im ersten Viertel sorgte die Defense für ein Highlight. Martin Häuser fing einen Pass der Wilddogs ab.

Im zweiten Quarter drehte dann Jonas Weller auf. Mit zwei Laufspielzügen sorgte er für weitere zwei Touchdowns und 12 Punkte. Der zuverlässige Kicker Tim Döringer verwandelte beide Zusatzpunkte. Die Defense arbeitete weiterhin tadellos und so stand es zur Halbzeitpause bereits 31:0.

Nach der Pause konnte an die Leistung aus der ersten Halbzeit nahtlos angeknüpft werden. Receiver Denis Roth fing einen kurzen Pass zum Touchdown und erhöhte auf 37:0. Kicker Döringer besorgte den Extrapunkt per Kick durch die Goalposts. Noch im dritten Viertel erzielte Runningback Markus Niekrawietz seinen zweiten Touchdown. Mit Zusatzpunkt durch Tim Döringer stand es so 45:0.

Im vierten und letzten Viertel trumpfte abermals Niekrawietz auf. Er tankte sich erneut in die Endzone für weitere sechs Punkte. Döringer legte einen Zusatzpunkt zum 52:0 obendrauf. Er war es auch, der die letzten Punkte des Spiels erzielte. Einen Tochdown-Pass für sechs Punkte sowie den Zusatzpunkt per Kick zum 59:0. Als wenn diese Leistung nicht schon überragend genug wäre, spielte Döringer gegen Ende des Spiels auch auf der Position des Quarterbacks, um wichtige Erfahrungen für seine Rolle als Ersatzqaurterback zu sammeln. Zudem konnten in der zweiten Spielhälfte vermehrt Rookies eingesetzt werden, die allesamt eine hervorragende Figur machten. “Wir haben hier kaum eine Veränderung des Leistungsniveaus gespürt”, lobt Defensive Coordinator Fabian Lieb.

Offensive Coordinator Dennis Rieger zeigt sich überaus zufrieden mit dem Spielverlauf: “Alle Spieler waren von Anfang bis Ende fokussiert und voll bei der Sache. Einen besseren Einstieg in die Saison hätten wir uns nicht wünschen können.” Lieb fügt hinzu: “Dominanz bis zur letzten Minute. Zudem haben wir sehr wenige Strafen kassiert.”

Am 28. August sind die Wolverines zu Gast bei den Bulls in Bondorf. Hier wird sich zeigen, wie viel der Sieg aus dem ersten Spiel wert ist.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedintumblr